Titelblatt der Handreichung "bildmachen"
  • Material
  • Pädagogik

Handreichung "bildmachen"

Wie gelingt Prävention in den sozialen Medien? Die Handreichung des Projekts „bildmachen“ stellt praktische Ansätze, Methoden und Materialien vor.

Online-Angebot

Wer wir sind

Kritische Medienkompetenz und ein Problembewusstsein für extremistische Ansprachen vermitteln – darum geht es beim Projekt „bildmachen“, das in Nordrhein-Westfalen von der AJS durchgeführt und von der Landeszentrale für politische Bildung gefördert wird.

Aus der ersten Projektphase ist dabei eine Handreichung entstanden: Sie bietet eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse aus der Projektdurchführung und Materialien für die politische Medienbildung mit Jugendlichen. Ziel ist, die praktischen Erfahrungen aus dem Projekt zu teilen: Welche konkreten Ansätze und Methoden wurden für die Präventionsarbeit in sozialen Medien entwickelt? Welche Herausforderungen gibt es? Und wie können sie angegangen werden?

Was wir tun

Die 60-seitige Broschüre bietet einen Einblick in die Themen der „bildmachen“-Workshops: Es geht zunächst um die Vermittlung kritischer Medienkompetenz und den pädagogischen Umgang mit islamistischen Narrativen. Vor allem steht aber auch die Frage im Mittelpunkt, wie Jugendliche mit solchen Narrativen umgehen und auf sie reagieren können.

Zu allen Themenaspekten enthält die Handreichung nicht nur Beschreibungen der Projektansätze, sondern auch konkrete Übungen. Diese sollen helfen, zum einen mit Jugendlichen über Fake News, Hate Speech und Co ins Gespräch zu kommen. Zum anderen sollen sie junge Menschen motivieren, eigene Inhalte, wie z.B. Memes, zu produzieren und extremistischer Propaganda selbst etwas entgegen zu setzen.

Download und Kontakt

Die Handreichung steht auf der Website der AJS zum Download als PDF bereit.

Sie kann ebenfalls gegen Erstattung der Versandkosten bestellt werden (2,50 Euro für 1 bis 2 Exemplare, 3,50 Euro für 3 bis 4 Exemplare, Versandkosten für mehrere Exemplare auf Anfrage). Schreiben Sie dazu eine Mail an bestellung [at] ufuq.de (bestellung[at]ufuq.de).