Ein Bleistift und ein Spitzer liegen auf einem Notizbuch.
  • Workshop/ Veranstaltung
  • Kinder/ Jugendliche
  • Pädagogik

Schulangebot „Herausforderung extremistischer Salafismus“

Theaterstücke, Workshops und Autorenlesungen können das Thema Salafismus für Jugendliche greifbar machen und für salafistische Anwerbungsmechanismen sensibilisieren. Informieren Sie sich hier über das bestehende Angebot und erfahren Sie, wie Sie konkrete Module für Ihre Einrichtung buchen. 

NRW-weit

Wer wir sind

Das Ministerium des Innern und das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen richten sich mit einer Reihe von Präventionsmodulen direkt an Jugendliche – zum Beispiel mit Theaterstücken, Workshops oder Autorenlesungen. 

Lehrkräfte, Schulsozialarbeiterinnen und -sozialarbeiter sowie pädagogische Fachkräfte in der städtischen Jugendarbeit können die Präventionsmodule buchen und für ihre Arbeit nutzen. Die Einheiten tragen dazu bei, Jugendliche in Schulen und der Jugendarbeit für das Thema Salafismus zu sensibilisieren.

Die Buchung der Module ist für den Einsatz an Schulen und in der Jugendarbeit kostenlos. Lehrende bzw. Pädagoginnen und Pädagogen können sie zum Beispiel im Unterricht, in Arbeitsgemeinschaften oder in Projektwochen nutzen. 

Was wir tun

Folgende Präventionsmodule stehen aktuell zur Verfügung:

•    Theaterstück „Dschihad One Way“
•    Theaterstück „321 EXIT“
•    Theaterstück „Paradies“
•    Workshop „Cool und radikal?! Eine Analyse islamistischer Internetpropaganda“
•    Workshop „Comic zeichnen“
•    Autorenlesung „Dschihad Calling“
•    Kinoseminar zum Film „Der Himmel wird warten“

Die Präventionsmodule beschäftigen sich allgemein mit dem extremistischen Salafismus, gehen aber auch auf spezifische Aspekte des Themas ein. Sie thematisieren zum Beispiel Anwerbungsmethoden und Propaganda der salafistischen Szene oder die Radikalisierung von Jugendlichen. 

Kontakt

Terminanfragen oder Bestellungen von Handreichungen laufen über die Projektseite des Ministeriums des Innern