Veranstaltungsfoto „Einstiegsprozesse in den Rechtsextremismus und gewaltbereiten Salafismus".
  • Fortbildung/ Schulung
  • Workshop/ Veranstaltung
  • Netzwerk
  • Pädagogik

Veranstaltungsreihe „Einstiegsprozesse in den Rechtsextremismus und Islamismus"

Warum radikalisieren sich Menschen? Was kann man dagegen tun? Wenn Sie sich für diese Fragestellungen interessieren, informieren Sie sich über die nächsten Termine der Veranstaltungsreihe und diskutieren Sie mit. 

Orte
Aachen
Bielefeld
Bochum
Bonn
Münster
Siegen
Wuppertal

Wer wir sind

Die Veranstaltungsreihe „Einstiegsprozesse in den Rechtsextremismus und Islamismus“ ist ein Angebot der Landeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem Ministerium des Innern Nordrhein-Westfalen. An ihr beteiligen sich auch die „Wegweiser“-Programme vor Ort sowie weitere Institutionen und Initiativen aus der Zivilgesellschaft, z.B. die Mobilen Beratungen gegen Rechtsextremismus. 

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an schulische und außerschulische pädagogische Fachkräfte sowie weitere Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. 

Was wir tun

Inhaltlich nimmt die Veranstaltung besonders in den Blick, wie und wann eine Radikalisierung startet. Die Teilnehmenden diskutieren dabei sowohl mögliche Gründe für eine Radikalisierung als auch Präventionsansätze. 

Thematischer Input kommt von wissenschaftlichen Referentinnen und Referenten, von Behörden und aus der Zivilgesellschaft. Ein zentrales Element bilden Gespräche mit Aussteigerinnen und Aussteigern. Sie geben Einblicke in Lebenswege und Motive, die zur Annäherung an den Extremismus geführt haben.

Die Veranstaltung bietet Akteurinnen und Akteuren auch zahlreiche Möglichkeiten, sich vor Ort zu vernetzen. 

Kontakt

Die Qualifizierungsreihe findet an wechselnden Orten in NRW statt. Aktuelle Termine entnehmen Sie unserem Terminkalender oder der Website der Landeszentrale für politische Bildung