Verschiedene Videoausschnitte der YouTube-Reihe "Jihadi Fool" und "hinter.gründlich".
  • Material
  • Kinder/ Jugendliche
  • Pädagogik

YouTube-Angebote „Jihadi Fool“ und „hinter.gründlich“

Ein breites Publikum zur Auseinandersetzung mit salafistischer Internetpropaganda und Extremismus einladen – das wollen die Videos der beiden YouTube-Reihen.

Online-Angebot

Wer wir sind

Mit dem kombinierten YouTube-Kanal „Jihadi Fool“ und „hinter.gründlich“ setzt der Verfassungsschutz Nordrhein-Westfalen der salafistischen Propaganda im Netz alternative Erzählungen entgegen: „Jihadi Fool“ setzt auf Humor und will satirisch die Absurdität von Radikalisierung aufzeigen. „hinter.gründlich“ will informieren und der Internetpropaganda mit Fakten begegnen.

In dem Ende August 2019 gestarteten Projekt arbeitet die Behörde mit einer Produktionsfirma zusammen. Dabei agieren hinter und vor der Kamera Profis, die auch bereits für zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen im Einsatz waren.

Was wir tun

Die Videos wollen vor allem junge Menschen ansprechen und dort abholen, wo sie sich gerne aufhalten: im Netz und in den sozialen Medien.

Der satirische Blickwinkel auf das Thema lädt dabei ein breites Publikum zur Auseinandersetzung mit den Themen der Videos ein. Die Videos können damit auch als Diskussionsgrundlage zum Thema Radikalisierung und Prävention dienen.

Humorvoll und informativ – so wollen die Videos sich extremistischen Salafismus und Islamismus annähern. So macht beispielsweise ein Video auf die Absurdität von Radikalisierung aufmerksam, indem es Gemeinsamkeiten von Salafistinnen und Salafisten einerseits sowie Rechtsextremistinnen und Rechtsextremisten andererseits thematisiert.

Erst einmal bis zum Sommer 2020 erscheint wöchentlich ein neues Satire-Video und jede zweite Woche ein neues Hintergrund-Video. Pädagogisches Begleitmaterial soll zukünftig beispielsweise bei der Einbindung der Videos in den Unterricht unterstützen.

Kontakt

Hier erreichen Sie den YouTube-Kanal.

Begleitet wird das Angebot über Instagram, Twitter und Facebook.